United-Spirit-Center.com
United-Spirit-Center.com
United-Spirit-Center.com
Denken Sie immer daran, Sie sind einzigartig und ein großartiger Mensch, der über fantastische Ideen, geniale Fähigkeiten, Selbstheilungskräfte und ein riesengroßes Energie- und Machtpotential verfügt.

Spirituelles Lexikon

Astrologie
Astrologie ist ein Weg, der zur Selbsterkenntnis führt. Sie zeigt das Geschehen zwischen Himmel und Erde. Das Wort Astrologie kommt aus dem Griechischen: "astron" und bedeutet "Stern". Der "logos" bezeichnet den "Geist". In der Astrologie ist die Qualität des Augenblicks, in dem ein Mensch "das Licht der Welt erblickt", entscheidend. Sie sagt etwas Wesentliches über den Charakter aus sowie über die Themen, mit denen sich jemand in diesem Leben auseinanderzusetzen hat. Das Geburtshoroskop zeigt u.a. die Anlagen, Talente, Fähigkeiten, das Verhalten, die beruflichen Fähigkeiten, die Lebensaufgabe und vieles mehr.

Eine gute astrologische Beratung bewirkt Bewusstwerdungsprozesse, die das Leben positiv verändern und den Weg zu mehr Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen, Selbstverantwortung und Selbstliebe bringen können. Dadurch können Hemmungen, Blockaden und alte Erziehungsmuster leichter losgelassen werden. Ein Horoskop kann auch für die Zukunft und für jeden Zeitpunkt erstellt werden. siehe auch Transite

To The Top

Aszendent
Der Aszendent (AC) ist das Zeichen, das zum Zeitpunkt der Geburt im Osten aufgeht. Er symbolisiert das "Schaufenster" oder die "Maske" einer Persönlichkeit. Im Horoskop zeigt der Aszendent die Spitze des 1. Hauses und ist somit gleichzeitig der Anfang des Häuserkreises. Der Aszendent sagt aus, wie das Wesen des Horoskopeigners auf seine Mitmenschen wirkt. Das bedeutet also, alle Eigenschaften, die wir direkt nach außen zeigen und die andere zuerst an uns sehen oder wahrnehmen. Damit sind vor allem unsere Verhaltensweisen, Rollen, Gewohnheiten und natürlich auch unser äußeres Erscheinungsbild gemeint. Der Aszendent zeigt, welche Form der "Kleidung" wir innerhalb der Eigenschaften unseres Sonnenzeichens nach Außen hin tragen. Das bedeutet, mit welcher "Maske" wir in die Welt hinaustreten und wie uns andere Menschen sehen. Weiterhin ist am Aszendenten zu erkennen, wie wir unsere Einzigartigkeit wahrnehmen und wie wir sie leben. Er gibt ebenfalls Hinweise auf die Grundmotiviation im Leben und ist der Motor, mit dem das Wissen und die geistigen Inhalte im Leben umgesetzt werden.

To The Top

Der AC gibt Auskunft über unsere Urverletzung und die daraus resultierenden Schutzmechanismen, und wie wir unsere Kindheit und unser Umfeld erlebt haben.

To The Top

Atmung - richtiges Atmen
Durch eine "richtige" Atmung haben wir Einfluss auf unser Leben und WIE wir uns im Leben bewegen und fühlen. Richtiges Atmen ist eine hohe Kunst und will gelernt sein. Jemand, der im Atmen nicht geübt ist, bekommt nur ca. ein Viertel der Sauerstoffmenge, die für die Lungen angelegt ist. Dadurch lebt der Körper im ständigen Mangel. Wenn wir unserem Körper nicht genügend Sauerstoff zufügen, erhalten unsere Zellen zu wenig Nahrung und können ihre Arbeit nur auf "Sparflamme" verrichten. Die Zellen werden dadurch immer träger, und es fehlt uns an Energie und Lebenskraft. Das wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus, denn wir arbeiten buchstäblich nur mit einem Teil unserer Leistungskraft.

Mit der richtigen Atmung lebt unser Körper zu Höchstformen auf. Wir haben Power, sind voller Kraft, werden schöpferisch und kreativ. Entwicklung, Wachstum, Veränderung und Transformation sind ohne den richtigen Atem überhaupt nicht möglich.

To The Top

Aufgestiegene Meister - Meister des Lichtes
Die Meister des Lichtes sind aufgestiegene Meister, die uns vorausgegangen sind. Die meisten von ihnen haben selber auf der Erde gelebt und in den vielen Inkarnationen eine Stufe erreicht, von der sie aufsteigen konnten. Sie wurden erleuchtet, gottgleich und somit fähig, ihre Bewusstheit auszudehnen und sich von der materiellen Welt zu befreien. Sie waren fähig, sich selbst und die Welt um sich herum zu verändern und Wunder zu bewirken. Die Meister des Lichtes haben eine spirituelle Stufe erreicht, auf der es keine Begrenzungen, kein Gut oder Böse und auch keine Begrenzung, Form oder Zeit gibt. Sie müssen auch nicht mehr auf die Erde zurückkehren, um weiter wachsen zu können. Sie nennen sich Meister, weil sie zu Meistern ihres Selbstes geworden sind. Sie sehen sich keinesfalls als "unsere Meister" an. Ihre Energien und ihr Licht stellen sie Mutter Erde und unserem kollektiven Bewusstsein zur Verfügung. Die meisten von ihnen sind gleichzeitig spirituelle Lehrer, denn sie stellen ihr Wissen in den Lichttempeln bzw. Lichtstätten zur Verfügung und unterrichten dort ihre Lichtschüler.

To The Top

To The Top

Zu den Meistern des Lichtes gehören:
El Morya, Konfuzius, Rowena, Serapis Bey, Hilarion, Lady Nada, St. Germain, Maha Cohan, Sananda, Kuthumi, Maitreya, Sanat Kumara, Laotse, Sokrates, Kwan Yin, Paracelsus, Mutter Maria, Ling, Djwal Khul, Kamakura, Victory, Pallas Athene, Portia. Auch die Erzengel sind den einzelnen Strahlen zugeordnet und arbeiten gemeinsam mit den Mitgliedern der Weißen Bruderschaft.

To The Top

Aufstieg - Lichtprozess
Seit Ende 1980 befindet sich die Erde und dadurch auch wir Menschen in einem Lichtprozess. Dieser Lichtprozess wird auch "Aufstiegsprozess" genannt. Alle Menschen auf der Erde werden auf die höheren Energien vorbereitet. Jede Form von Schwingung wird dabei berücksichtigt. Ganz gleich ob Mensch oder Tier, ob Pflanze, Baum, Mineral: Alles was schwingt, erhält diese Angleichung.

Auf diesem Planeten ist ein Zyklus abgeschlossen und ein neuer Prozess wird eingeleitet. Dadurch erhöht die Erde ihre Schwingungen. Die Energien werden sich dadurch stetig erhöhen und die Erde wird in eine andere Dimension kommen. Der Wandel bringt eine höhere und feinere Einstimmung auf die universale Energie mit sich. Das Bewusstsein der Menschen wird sich dadurch ebenfalls völlig verändern. Es wird sich dahingehend verändern, dass Menschen zurück zu ihrer Liebe, zu ihrem Frieden und zu ihrer Harmonie finden.

Es wird neue Denkmuster geben, die keine zerstörerischen Energien oder Verhaltensweisen mehr in sich tragen. Nur Liebe, Harmonie und Freude werden den Planeten Erde regieren. Auf diesen Lichtprozess werden die Erde und die Menschen seit Jahren von der Lichtebene vorbereitet. Durch diesen Lichtprozess bewegen wir uns immer mehr dem Licht zu, damit wir zusammen mit der Erde in die Licht-Einheit hineinwachsen können. siehe auch Lichtkörperprozess

To The Top

Aura
Jeder Mensch besitzt eine individuelle Aura, einen Energiekörper, einen Lichtkörper, der den physischen Körper durchdringt und umgibt. Der Großteil dieser Aura ist feinstofflich. Die Aura unterscheidet sich von Mensch zu Mensch durch Inhalte, Farben, Form und Struktur. Das Aussehen jeder Aura ist nicht zufällig, sondern wird durch die Seelenstruktur eines Menschen bestimmt. Jede Aura besteht aus unterschiedlichen Schichten und hat verschiedene Chakren.

Die meisten Menschen nehmen die Aura (das Energiefeld) als Ausstrahlung wahr. Hellsichtige Menschen können die Aura sehen bzw. wahrnehmen. Das Schwingungsfeld der Aura setzt sich aus verschiedenen Farben zusammen. Sie werden von Gefühlsbewegungen erzeugt, die der Aura als farbige Energie zufließen. Deshalb wird die Aura auch als Seelenspiegel bezeichnet. Die Aura der Menschen verändert sich ständig. Sie gleicht sich unserer Gefühlswelt und unserem Charakter an. An der äußeren Farbschicht kann der augenblickliche seelische Zustand abgelesen werden. So kann sich zum Beispiel bei einem heftigen Gefühlsausbruch die äußerste Schicht einige Meter weit im Umkreis ausdehnen.

Die Strahlung der Aura ist besonders stark am Kopf und an den Händen. Sie formt einen Lichtschein, wie sie häufig auch bei Heiligen (um die Köpfe herum) dargestellt wird. Da der Emotionszustand den seelischen Bereich der Aura färbt, kann an der Aura auch der Gesundheitszustand abgelesen werden.

In der Aura steht ebenfalls geschrieben, wie die Grundeinstellung eines Menschen ist. Eine optimistische Einstellung erzeugt helle strahlende, blaugrüne Farben, die in ihrer Ausstrahlung dem Körper Heilkraft vermitteln. Pessimistische Gedanken bringen dagegen grau-braune, ins Schwarze reichende Farben hervor. Die Ausstrahlung dieser Farben wirkt sich negativ auf die Energie und Heilkraft aus und weckt Depressionen.

Die Farben der Aura hängen von unserem Bewusstseinszustand ab. Dauerhafte Veränderungen der Aura können durch Selbstliebe, Bewusstheit und innere Arbeit am Selbst erreicht werden.

To The Top

Bhakti Yoga
Bhakti Yoga bezeichnet im Hinduismus den Weg der Hingabe und die Liebe zu Gott. Diese Form des Yogas ist der einfachste und natürlichste Weg, da er keine besonderen Techniken erfordert. Sein Inhalt ist dem von Christus verkündeten Prinzip der Nächstenliebe gleichzusetzen. Er ist frei von aller Selbstsucht und Ichbezogenheit und dient Gott. Um Gott näher zu kommen bzw. sich mit ihm zu vereinen, werden beim Bhakti Yoga Gefühle und Verehrung als ein Weg genutzt.

To The Top

Binge Eating
Binge Eating zeigt sich durch wiederholte Heißhungerattacken und Fressanfälle, allerdings ohne anschließendes Erbrechen und den Missbrauch von Abführmitteln. Der Kontrollverlust während der Fressanfälle und die anschließenden Schuldgefühle gehören zu diesem Krankheitsbild. Die Fressanfälle werden oft durch persönliche Stresssituationen ausgelöst. Das Essen wird eingesetzt, um mit Gefühlen klarzukommen. Die Gefühle und auch die Bedürfnisse werden übergangen und daher mit Essen kompensiert und heruntergeschluckt.

To The Top

BMI
Der BMI (Body Maß Index) ist eine Größe zur Bestimmung des relativen Körpergewichts. Er wird verwendet, um zu berechnen, ob ein Normal- Unter- oder Übergewicht vorliegt.
Die Formel ist: Körpermassenindex oder BMI = Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch das Quadrat der Körpergröße.
BMI unter 19 = Untergewicht
BMI 19 bis 25 = Idealer Bereich
BMI 25 bis 30 = Leichtes Übergewicht
BMI über 31 = Starkes Übergewicht
Zu beachten ist, dass die Formel für den BMI nicht für Leistungs- und Kraftsportler gilt. Hier ist der Muskelanteil im Körper sehr viel höher als beim Durchschnittsbürger. Da Muskeln mehr wiegen als Fett, verfälscht es den BMI-Wert.

To The Top

Bulimie (Bulimia nervosa)
Bulimie beinhaltet wiederholte Attacken von Heißhunger und Fressanfällen, gefolgt von selbst herbeigeführtem Erbrechen. Die Betroffenen verhalten sich dabei meistens überaus unauffällig, denn diese Attacken finden überwiegend in aller Heimlichkeit statt. Das Verstecken und die Heimlichkeit gehören zu dem Krankheitsbild. Die Betroffenen empfinden nach jeder Fress-Brechattacke ein erhebliches Schamgefühl, daher wird die Erkrankung auch vor nahestehenden Personen wie Familie, Freunde oder Partner versteckt. Ein weiteres Kennzeichen für die Bulimie ist, die ständige Beschäftigung der Betroffenen mit Essen, Nichtessen, Kalorien, Körpergewicht, Diät und Figur usw. Die Betroffenen haben meistens ein schlankes Körperideal, können dabei selber unter-, normal- oder auch übergewichtig sein.

To The Top

Chakren
Chakren (Chakra = "Rad") sind Energiewirbel, die Energien aufnehmen und energetischen Abfall nach außen abgeben. Sie haben die Aufgabe, Energien von außen aufzunehmen und dem menschlichen Energiesystem zuzuführen. Jedes Chakra versorgt einen bestimmten Bereich des Körpers mit Energie. Entlang der Wirbelsäule sind die Chakren über eine Energielinie miteinander verbunden. Über diese Linie wird die über die Chakren zugeführte Energie im Organismus verteilt. Die Verbindungslinien werden über Kanäle hergestellt. Je nach Entwicklungs- und Bewusstseinszustand sind diese Kanäle unterschiedlich ausgebildet.

Von der Beschaffenheit dieser Kanäle hängt es ab, wie viel Lebensenergie in unseren Körper fließen kann. Je mehr Energie in uns fließt, umso frischer und lebendiger fühlen wir uns. Diese Kanäle können durch traumatische Ereignisse oder andere Situationen blockiert werden. Die Folge davon ist, dass bestimmte Bereiche unseres Energiesystems unterversorgt sind.

Insgesamt gibt es sieben große Energiezentren oder Chakren. Jedes Chakra gehört zu einer endokrinen Drüse und einem Hauptnervenknoten und versorgt einen bestimmten Bereich des Körpers mit Energie. Jedem Chakra wird eine spezifische Energie zugeschrieben, die mit einem bestimmten Lebensthema im Zusammenhang steht. Den Chakren werden auch die Farben des Regenbogens zugeordnet. Jedes einzelne Chakra hat seine Farbe, seinen Ton und eine bestimmte geometrische Form. Die Farben der Chakren hängen mit der Frequenz der Energie zusammen, die in einem bestimmten Chakra umgewandelt wird.

Jedes Hauptchakra an der Vorderseite hat ein Gegenstück auf der Rückseite des Körpers. Die sieben Hauptchakren sind: Wurzelchakra (Basischakra), Sakralchakra (Nabel-Sexualchakra), Solarplexus-Chakra (Sonnengeflecht-Chakra), Herzchakra, Kehlkopfchakra (Halschakra), 3. Auge (Stirnchakra) und Scheitelchakra (Kronenchakra).

To The Top

Chakra-Blockaden
Die Chakren verstopfen, wenn das Energiefeld von außen durch schädliche Einflüsse oder von innen durch negative Emotionen durcheinander gerät. Die Chakras sammeln Rückstände an und drehen sich immer langsamer. Ihre Drehung wird unregelmäßig oder geht sogar in die falsche Richtung. Die Chakras können völlig entstellt sein oder zerreißen. Ein blockiertes Chakra kann den Körper nicht mehr mit ausreichend Lebensenergie versorgen. Es wird kein energetischer Abfall mehr durch die verstopften Chakras nach außen befördert. Er verbleibt als zusätzliche Schädigung im Energiefeld. Chakras sind auch unsere Sensoren und sie liefern uns wichtige Informationen aus der Umgebung. Sind Chakras verschlossen oder blockiert, ist ihre Funktion als Sensor ebenfalls gestört. Das bedeutet, es können keine Informationen über unsere Umgebung aufgenommen werden.

Bei den meisten Menschen sind 3 oder 4 Chakras gleichzeitig blockiert. Durch Arbeit am Selbst oder über eine Bewusstseinsarbeit, Therapie oder Licht- Energiearbeit öffnen sich blockierte Chakras mehr und mehr.

To The Top

Channel - Channeln - Channeling
Channel kommt aus dem Englischen und bedeutet: Kanal. Beim Channeling werden Botschaften aus der geistigen Welt weitergegeben. Es ist die mediale Möglichkeit der direkten Kommunikation zwischen der geistigen Welt (Lichtwesen, aufgestiegene Meister, verstorbene Seelen) und einem Medium (sensitiver Mensch). Das Medium fungiert als Mittler und dient damit als Kanal zwischen den Welten. Ein Channel kann somit auch als Dolmetscher für die energetische Kommunikation bzw. für die geistigen Botschaften angesehen werden.

Ein Channel wird für das Durchlassen kosmischer Energien vorbereitet und geschult (im Idealfall von der Lichtebene). Weiterhin sollte ein Channel selber stark an sich gearbeitet haben und bereit sein, sein Ego und sein eigenes Bewusstsein während des Channelns in den Hintergrund zu stellen. Je reiner der Kanal eines Channels ist, desto klarer und ungehinderter können die geistigen Botschaften durch ihn fließen. Die heutigen Energien sind so hoch, dass ein Channel in einem Zustand der Entspannung arbeiten kann. Früher war dies nur über eine tiefe Trance möglich.

Gechannelte Botschaften führen in der Regel zu einer Erweiterung des Bewusstseins. Sie lösen eine Resonanz im Herzen aus und berühren uns. Bei jedem Channeling ist es ratsam, in seiner eigenen Verantwortung zu bleiben und mit dem Herzen die Form und die Wahrheit der Botschaften zu überprüfen und zu erkennen, von welcher Ebene die Botschaften stammen, bzw. wie die Schwingungshöhe des Channelings war.

To The Top

Chinesische Astrologie
In der chinesischen (östlichen) Astrologie werden die Tierkreiszeichen vom Mond beeinflusst und der Zyklus wird in 12 Jahre unterteilt. Der Jahreszyklus der chinesischen Astrologie wird nach dem Mondkalender berechnet und beginnt daher nicht am 1. Januar. In der westlichen Astrologie werden die Tierkreiszeichen von der Sonne beeinflusst, und der Zyklus beträgt 12 Monate und beginnt mit dem 1.Januar eines Jahres.

Die astrologischen Tiere der chinesischen Astrologie wurden von Buddha bestimmt. Es wird gesagt, dass Buddha alle Tiere zusammen gerufen hat, um sich mit ihnen über Astrologie zu unterhalten. Es kamen jedoch nur zwölf Tiere. Dadurch bot Buddha jedem dieser zwölf Tiere ein Jahr an. Dieses Jahr galt als Lohn für die Mühe, den die Tiere für ihren weiten Weg auf sich genommen haben. Von da an sollte jedes Jahr den Namen eines Tieres tragen. In diesem Jahr konnte das entsprechende Tier auf die Ereignisse einen entsprechenden Einfluss ausüben. Dieser Einfluss wird in der chinesischen Astrologie ebenfalls auf das Schicksal der Menschen, die in diesem Jahr geboren wurden, übertragen. Da die Ratte als erstes Tier bei Buddha eingetroffen war, wurde ihr das erste Jahr zugesprochen. Danach folgten der Büffel, der Tiger, der Hase, der Drachen, die Schlange, das Pferd, die Ziege, der Affe, der Hahn, der Hund und zum Schluss das Schwein.

To The Top

Die 'Durchbreche-den-Kreis' Methode
Bei dieser Methode werden gerade Mal zwei Sitzungen benötigt, um tiefe, unbewusste Speicherungen wie: gespeicherte Verhaltens- und Glaubensmuster, das Urtrauma, Fähigkeiten, Blockaden und Widerstände usw. ans Tageslicht zu holen. Bereits mit der dritten Sitzung wird ein effektives energetisches Training ausgehändigt, um das Unterbewusstsein neu zu programmieren und alte Glaubens- und Verhaltensmuster auf Dauer zu verändern. Das Ziel der 'Durchbreche-den-Kreis' Methode ist es, in nur vier Sitzungen das Hamsterrad zu verlassen, um neue Wege gehen zu können. Das Programm wurde gechannelt (von Sylvia Reifegerste), damit wir in kürzester Zeit konkret, effektiv und dauerhaft Veränderungen vornehmen können.

To The Top

Easy Techniques
"Einfache Techniken" sind gechannelte Methoden, die dabei helfen, emotionale Verletzungen, Traumata und zerstörerische Gewohnheiten bzw. Glaubensmuster schnell und einfach aufzulösen und zu heilen. Innere Blockaden, Widerstände oder alte Glaubensmuster und Verhaltensweisen können über diese einfache Methode schnell und auf Dauer losgelassen werden. Mit Easy-Techniques können Unterbrechungen und Störungen im Energiesystem durch den Anwender wieder ausgeglichen werden, sodass die Energien wieder frei fließen können. Ebenfalls löst diese Methode emotionale Probleme oder negative Zustände auf und hilft, einen Weg zur inneren Freiheit und zu einem gesunden Selbstvertrauen zurückzufinden.

Ein wichtiger Vorteil dieser Methode ist, dass es zur Behandlung keiner zweiten Person bedarf, denn jeder kann sich selbst behandeln! Easy-Techniques lässt sich sehr schnell und einfach erlernen. Jeder kann diese Methode anwenden, ob jüngere oder ältere Menschen, selbst sogar Kinder können diese Methode erfolgreich für sich nutzen.

To The Top

Einheit - (Lichtebene)
Die Einheit, auch Lichtebene genannt, ist das kosmische Zuhause aller Engel und aufgestiegener Meister. Sie alle sind wahre Lichtgestalten und erkennbar an ihrem Licht, ihrem Glanz und ihrer Feinstofflichkeit. Ihr ganzes Sein besteht aus der göttlichen allumfassenden Liebe, und Ihr Denken und Handeln besteht aus Reinheit, Hingabe und der Annahme. Die Lichtwelt ist die Schöpfung allen Seins, die Einheit in der jedes Lebewesen seinen Ursprung und sein kosmisches Zuhause hat. Die göttliche Ebene ist eine Welt der Ordnung, in der alles auf das Wunderbarste geregelt ist. Die wichtigsten kosmischen Gesetze auf dieser Ebene sind die Bedingungslose Liebe und der freie Wille.

To The Top

Einweihung - Initiation
Der lateinische Begriff für Initiation lautet "Initiatio" und bedeutet übersetzt: Einführung, Hineinführung. Das bedeutet, der Mensch wird in die übersinnliche, geistige Welt eingeführt, und zwar stufenweise. Jede Einweihung beinhaltet Prüfungen, die zeigen, ob derjenige die Lebensgesetze verstanden hat und bereit ist für die nächste Stufe. Die Einweihung ist somit eine hohe Stufe einer "geheimen" Schulung.

Einweihungen führen zur eigenen Wahrheit und Göttlichkeit. Während einer Einweihung wird die Verbindung zum Göttlichen verstärkt und bewusster gemacht. Einweihungen sind die Vorbereitung zur Erleuchtung. Wer heute eingeweiht wird, erfährt etwas, was er sonst erst viel später, unter ganz anderen Verhältnissen, erfahren würde. Bei jeder Einweihung spielt der Grad der Reife eine wichtige Rolle. Ein Mensch kann von den Geheimnissen des Daseins nur so viel erfahren, wie es seinem Bewusstseinszustand entspricht. Die Tiefe der Einweihung hängt somit davon ab, wie weit das Bewusstsein des Einzuweihenden geöffnet ist und welche Energien zugelassen werden können.

To The Top

Einweihung der Elemente
Diese Einweihung ist die hohe Stufe einer "geheimen" Schulung. Sie ist eine bewusste Verbindung zur Quelle des Lichtes und der Heilkraft. Einweihungen führen zur eigenen Wahrheit und Göttlichkeit. Die Einweihung erfolgt in den vier wichtigsten Elementen: Feuer, Wasser, Erde und Luft. Der Einzuweihende wird in jedem Element unterrichtet und geprüft. Dabei gibt es zu jedem Element vier Einweihungsstufen. Diese Einweihung ist für Menschen, die an einer aktiven Arbeit mit Licht interessiert sind und darüberhinaus den Wunsch haben, gemeinsam mit der Lichtebene zu arbeiten. Während der Einweihungsphase werden Sie auf die höhere Schwingungsebene vorbereitet und geschult. Sie lernen, sich zu einem Kanal der kosmischen Energien zu entfalten und die Botschaften direkt von der geistigen Ebene zu empfangen (Channeln) können. Insgesamt dauert dieser Einweihungsweg 1 Jahr und 4 Monate.

To The Top

Einzigartigkeit
Jeder Mensch ist einmalig: in seinem Aussehen und Wesen, seinen Körperfunktionen, Wünschen und Bedürfnissen. Jeder ist also einzigartig - sozusagen ein Unikat. Gottes bedingungslose Liebe gibt jedem Menschen als unverwechselbarem und einzigartigen Geschöpf eine individuelle Perspektive zur Entfaltung seiner Persönlichkeit.

To The Top

Elemente
Die 4 Elemente (Feuer, Wasser, Erde, Luft) stehen für die Schöpfung. Sie sind die Grundpfeiler der Schöpfung und in allem enthalten. In der Astrologie werden die 4 Elemente den Sternzeichen zugeordnet:
Feuerelement: Widder, Löwe und Schütze
Wasserelement: Fische, Krebs und Skorpion
Erdelement: Stier, Jungfrau und Steinbock
Luftelement: Zwilling, Waage und Wassermann

To The Top

energetische Heilmethode
Es gibt viele unterschiedliche energetische Heilmethoden. Alle haben das Ziel, körperliche, seelische und geistige Blockaden zu lösen, sodass die Energie in den Meridianen und Chakren wieder frei und harmonisch fließen kann. Zu den energetischen Heilmethoden zählen u.a. Reiki, EFT (Emotional Freedom Techniques), Kinesiologie, Easy Techniques, Energie-Massagen usw.

To The Top

Energiearbeit
Energiearbeit ist die Arbeit mit hochschwingenden Energien, wie z.B. Licht. Jeder hat Zugang zu diesen Energien. Sie werden uns von der hohen kosmischen Ebene zur Verfügung gestellt. Diese Energien haben Heilwirkungen und unterstützen uns und den Planeten Erde bei unserer Entwicklung. Menschen, die den spirituellen Weg gehen, lernen, bewusst die hohen Energien wahrzunehmen und sie sinnvoll zu nutzen.

Alles ist Energie, sie ist somit ein Teil unseres Lebens. Über Energie werden sämtliche Körperfunktionen und alle seelischen und geistigen Funktionen aufrecht erhalten. Ohne Energie gäbe es kein Leben! Alles lebt durch Energie und braucht Energie als Nahrung. Energie trägt somit auch dazu bei, wie unser Befinden ist. Über unsere Energie-Organe, den Chakren, nehmen wir die Energie am Besten auf. Je höher die Schwingung, desto heilkräftiger ist eine Energie. Hochschwingende Energie ist immer hell und leicht. Niedrig schwingende Energie dagegen ist dunkler und schwerer.

To The Top

Engel und Lichtwesen
Engel sind Lichtwesen ohne physischen Körper. Sie sind göttliche Botschafter von Himmel und Erde und Mittler zwischen Gott und Mensch. Jeder Mensch hat seine persönlichen Schutzengel, die ihn begleiten, unterstützen und beschützen.

Engel leben auf unterschiedlichen Frequenzebenen. Die Höhe der Frequenz hängt von ihrem Wissen und ihrem Mitgefühl ab. Dann gibt es Lichtwesen, die uns in unserem spirituellen Wachstum unterstützen. Diese Boten des Göttlichen sind aufgestiegene Meister, die in menschlicher Form gelebt und sich auf der Erde entwickelt haben. Buddha, Jesus, Hilarion, Sant Germain sind zum Beispiel diesen Weg gegangen.

Alle Engel wollen ihren irdischen Schwestern und Brüdern helfen, sie schützen und unterstützen. Wenn Sie gerufen werden, sind sie sofort zur Stelle. Nicht unbedingt für jeden gleich sichtbar, aber sie sind da. Wer sensibel ist, kann ihre Anwesenheit oder ihre feine hohe Energie spüren. Ihre Energie zeigt sich oft als ein kleiner Luftzug oder Schauer, der auf einem Körperteil leicht zu spüren ist.

Je nachdem wie hoch unsere eigene Schwingung ist, können wir uns auf die Schwingungsfrequenz des Engelreiches begeben und mit ihnen kommunizieren. Je feinstofflicher wir sind, desto stärker ist unser bewusster Kontakt zu dem Engelreich. Die Engel können fliegen, weil sie so "leicht" sind bzw. sie sich nicht mit Ballast oder alltäglichen Müll beschweren. Sie zeigen uns, wie wir unsere Schwingungen erhöhen und ebenso leicht werden können wie sie.

To The Top

Lichtboten- und Engelsqualität

Jeder Mensch stammt aus der Einheit - der Lichtebene. Jeder Mensch ist somit ein Lichtwesen und verfügt über göttliche Fähigkeiten mit entsprechenden Aufgaben. In jedem Menschen gibt es eine göttliche Gabe, die besonders stark ausgeprägt ist. Diese Gabe nenne ich "Lichtbotenqualität". Sie kann genauso gut auch als Engelsqualität oder Lichtgabe bezeichnet werden. Der göttliche Teil in uns weiß um diese Fähigkeit und wie wir den Kontakt zu diesem Schatz herstellen können. In den meisten Fällen wird die Lichtbotenqualität viele Jahre im Gegenpol gelebt, also auf der negativen Seite. Dies ist auch sehr wichtig, denn jeder Lichtbote hat sich zunächst mit den Schwächen der irdischen Welt auseinander zu setzen.

Um die göttliche Gabe auf der Erde leben zu können, ist es wichtig, dass jeder Lichtbote erfährt, wie sich der Gegenpol seiner Gabe anfühlt. So weiß der Lichtbote der Liebe, wie sich die bedingungslose Liebe anfühlt, hat aber keine Erfahrungen in Nichtliebe. Der Lichtbote der Freude kennt das höchste Entzücken, hat bisher jedoch noch niemals Kummer oder Trübsal erlebt. Und der Lichtbote der Stärke weiß, wie er vor Kraft und Power strahlen kann, weiß aber nicht, was es bedeutet, hilflos oder schwach zu sein.

Jeder Mensch verfügt über eine Lichtbotenqualität. Über die jeweilige Engelsqualität sind wir auch auf der Erde alle miteinander verbunden und bilden zusammen die Einheit Gottes. Jeder trägt also den göttlichen Funken und das Ziel, durch Liebe und den Dienst an der Menschheit sich wieder mit Gott zu vereinen, in sich.

Es bedarf einer gewissen Reife und vieler Erfahrungen, um zu erkennen, welche Lichtbotenqualitäten zu einem gehören, und wie sie sinnvoll und effektiv genutzt werden können. Mit welcher Lichtbotenqualität jemand inkarniert hat, hängt mit dem Aszendenten zusammen.

To The Top

Erzengel
Erzengel sind mit der höchsten göttlichen Schwingungsfrequenz verbunden. Ihre Aufgabe ist es, den ursprünglichen Seelenausdruck zu bewahren. Jeder Erzengel hat einen ganz bestimmten Aufgabenbereich.

Erzengel bezeichnet den im Range "Ersten", also Höchsten. Zu den Erzengeln zählen u.a.: Michael, Raphael, Gabriel, Uriel (Auriel), Camael, Zaphkiel, Zadkiel, Raziel, Sandalphon, Haniel, Japhkiel, Andon, Metraton.

To The Top

Essstörungen
Eine Essstörung liegt vor, wenn ein gestörtes Verhältnis zum Essen und zum eigenen Körper vorliegt. Essstörungen ziehen ein bestimmtes Verhalten nach sich und können daher nicht nur am äußeren Erscheinungsbild festgemacht werden. Essstörungen drücken einen seelischen "Hunger" aus, der durch Essen niemals gestillt werden kann. Die Gedanken des Betroffenen kreisen pausenlos ums Essen oder Nichtessen, um das Gewicht oder um die Abnahme und Zunahme. Es handelt sich dabei jedoch nur um ein Ausweichverhalten. Das Essen oder Nichtessen dient als Ersatzlösung für nicht wahrgenommene Gefühle und Bedürfnisse. Es ist eine Reaktion auf unbefriedigende Lebensverhältnisse, wie z.B.: Verweigerung, Flucht, subtiler Trotz, stummer Protest, aber auch Resignation, Hilflosigkeit und Anpassung.

Essstörungen gehören zu den Suchtformen. Das gestörte Essverhalten verschafft zunächst eine Erleichterung. Dieses Gefühl ist jedoch nur kurzfristig und verändert sich relativ schnell in negative Gefühle wie: Schuld, Versagen, Minderwert usw. Damit schließt sich der Teufelskreis, und um sich erneut gut fühlen, wird das Essverhalten wiederholt. Hier beginnt die Abhängigkeit.

Es gibt verschiedene Formen von Essstörungen, wobei Mischformen am häufigsten und die Übergänge oft gleitend sind. Magersucht, Bulimie, Binge Eating und Adipositas sind die am häufigsten vorkommenden Essstörungen.

To The Top

Fresssucht - Adipositas
In der Esssucht essen die Betroffenen viel zu viel. Sie essen ohne Hunger und benutzen das Essen als Ersatz für vernachlässigte Gefühle und Bedürfnisse. Es wird alles mit Essen kompensiert. Dabei ist die Kalorienzufuhr sehr stark erhöht, sodass es häufig zu Übergewicht (Adipositas) kommt. In der Regel versuchen die Betroffenen, das erhöhte Körpergewicht über Diäten wieder in den Griff zu bekommen. Dies gelingt jedoch nur kurzfristig und es kommt zu erneuten Fressanfällen mit Gewichtszunahme (Jo-Jo-Effekt). Esssüchtige Personen haben kein gutes Körpergefühl und das Gefühl für Hunger und Sättigung verloren. Sie können nicht mehr zwischen Hunger und Appetit unterscheiden und haben kein Sättigungsgefühl.

To The Top

Geist
Bei dem reinen Geist handelt es sich um eine spirituelle nichtkörperliche Dimension (z.B. heiliger Geist). Im Zusammenhang mit der Psyche beschreibt der Geist dagegen die mentalen Fähigkeiten wie z.B. das Denken, Fühlen, Wahrnehmung, Intuition usw.

To The Top

Geistige Gesetze - geistige Gesetzmäßigkeiten
Geistige Gesetze wirken genauso wie die physikalischen Gesetze, unabhängig davon, ob wir sie akzeptieren oder nicht. Hält sich der Mensch nicht an die geistigen Gesetze, kann er ebenso zu Schaden kommen, als wenn er die physikalischen Gesetze missachten würde. Wer die geistigen Gesetze kennt, versteht u.a. welchen Sinn Probleme und negative Situationen für ihn haben und wie er Einfluss auf seine eigene Realität nehmen kann. Er weiß außerdem, warum es sich so viele Menschen schwer machen und warum es dadurch so viel Leid und Elend auf dieser Welt gibt. Es gibt unzählige geistige Gesetze, hier einige der wichtigsten:

To The Top

Das Universum untersteht einer Ordnung
Es gibt im fein- und grobstofflichen Universum eine bestimmte Ordnung. Dadurch gibt es keine Zufälligkeiten. Es wird nichts dem Zufall überlassen, alles ist genau nach Gesetzen geregelt und fällt uns dadurch zum richtigen Zeitpunkt zu.

To The Top

Säen und Ernten
Was wir heute säen, ernten wir morgen, und was wir gestern gesät haben, ernten wir heute. Durch die Samen, die wir setzen, bestimmen wir unser Leben und unsere Zukunft.

To The Top

Wechselseitige Abhängigkeit
Alles ist voneinander abhängig und aufeinander angewiesen. Nichts und Keiner kann somit ohne den anderen existieren.

To The Top

Der freie Wille
Uns wurde ein freier Wille gegeben. Wir können diesen freien Willen nutzen und dadurch unser Leben so gestalten, wie wir es für richtig halten. Die göttliche Ebene greift dabei niemals in unseren freien Willen ein, auch nicht, wenn wir uns von uns entfernt haben und einen "falschen" Weg gehen.

To The Top

Unsere Gedankenkraft und unsere Gefühle
Unsere Gedanken bestimmen, wie wir uns fühlen und unsere Gefühle bestimmen, wie wir handeln und wie wir uns verhalten. Unser Denken und Fühlen hat dadurch Einfluss auf unsere Realität.

To The Top

Gesetz der Anziehung - Gleiches zieht Gleiches an
Was wir denken und fühlen, das ziehen wir an. Was wir aussenden, kehrt zu uns zurück. Worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, verstärken wir. Hass und negative Gedanken zu anderen Menschen, binden uns an ihn und halten uns im Negativen gefangen. Liebe dagegen setzt Samen der Liebe und löst alle negativen Bindungen auf.

To The Top

Die Umwelt als Spiegel betrachten
Menschen und unser Umfeld spiegeln unseren eigenen Stand wieder. Was ich bei anderen mag oder ablehne, sind Hinweise an positiven oder negativen Dingen, die ich selber in mir keimweise trage.

To The Top

Glaubensmuster
Glaubenssätze bestimmen unser Leben. Alles an was wir glauben und wovon wir überzeugt sind, erleben wir im Alltag. Es ist daher zu überprüfen, ob unsere Glaubenssätze öffnend und fördernd oder aber einschränkend sind, d.h., ob sie uns von unserer persönlichen Kraft abschneiden. Destruktive Glaubenssätze, wie "ich schaffe es nicht", oder "das kann ich sowieso nicht", sind energieraubend und schwächen unsere Kraft. Zudem sorgen sie dafür, dass wir entsprechende Ereignisse in der Außenwelt anziehen. Die Gefühle, die damit einhergehen, ziehen uns weiter herunter und hier schließt sich dann der Kreislauf. Um aus diesen Kreislauf heraus zu kommen, ist es wichtig, negative Glaubensmuster aufzudecken und eine Neuprogrammierung vorzunehmen. Dies kann über verschiedene Techniken und Bewusstseinsarbeiten veranlasst werden.

To The Top

Große Weiße Bruderschaft
Der großen weißen Bruderschaft gehören alle aufgestiegenen Meister des Lichtes und Erzengel an. Es handelt sich dabei keinesfalls um eine Sekte. Die Meister des Lichtes sind aufgestiegene Meister, die uns vorausgegangen sind. Sie nennen sich Meister, weil Sie zu Meistern Ihres Selbstes geworden sind. Sie sehen sich keinesfalls als "unsere Meister" an. Ihr Wissen, ihre Energien und ihr Licht stellen Sie Mutter Erde und dem kollektiven Bewusstsein zur Verfügung an bestimmten Lichtkraftorten (Lichtstätten) zur Verfügung.

To The Top

Hatha Yoga
Hatha Yoga umfasst die körperorientierten Praktiken. Hatha kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Kraft bzw. Hart". Bei dieser Form des Yogas wird das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist über körperliche Übungen (Asanas), über Atemübungen (Pranayama) und Tiefenentspannungstechniken (Meditationen) wiederhergestellt. Außerdem gibt es im Hatha Yoga Ratschläge für eine gesunde Lebensführung, u.a. vegetarische Vollwerternährung. Über das Wort "Hatha" was Kraft bzw. Hart bedeutet, wird deutlich gemacht, dass die Zielerreichung mit einer gewissen Anstrengung verbunden ist.

To The Top

Heilsteine und Heilsteinlehre
Die Heilsteine haben Auswirkungen auf Körper, Seele und Geist und helfen uns bei Heilungsprozessen. Die Steine und Mineralien entfalten ihre Wirkung im seelischen und körperlichen Bereich. Heilsteine haben nicht nur eine positive Wirkung bei Krankheiten und Beschwerden sondern, sie helfen uns auch dabei, zurück zu uns selbst zu finden und seelisches Ungleichgewicht auszubalancieren. Heilsteine werden als selbständige ganzheitliche Heilmethode und auch bei einigen Therapieformen erfolgreich eingesetzt.

To The Top

Höheres Selbst
Das Höhere Selbst ist die göttliche Instanz, die in direkter Verbindung mit unseren göttlichen Wurzeln - der Einheit - steht. Das Höhere Selbst hat immer eine übergeordnete Sichtweise einen göttlichen Standpunkt, denn es sieht die Dinge von einer anderen Warte aus und kann erkennt dadurch die größeren Zusammenhänge. Es hat kein Ego und auch keine Schattenseiten. Es ist einfach göttlich und lichtvoll. Somit kennt es auch keine Emotionen, noch argumentiert es mit Kritik, Besserwisserei oder schürt Ängste. Es urteilt auch nicht. Es beobachtet, nimmt wahr, und vor allem es nimmt alles an, so wie es ist.

Das Höhere Selbst ist somit jene göttliche Instanz im Menschen, die erst auf den höheren Stufen seiner inneren Entwicklung heranwächst. Auf diesen Stufen ist eine der wichtigsten Aufgaben des Menschen, diese Instanz in sein Ich zu integrieren. Das bedeutet: alles aus der Sicht seines Höheren Selbstes wahrzunehmen und mit ihm zu verschmelzen.

To The Top

Horoskop
Der Begriff Horoskop stammt aus dem Lateinischen und Griechischen und setzt sich zusammen aus: hora (lateinisch) = die Stunde und skopein (griechisch) = schauen. Übersetzt heißt dies Stundenschau. Geschaut wird dabei, ob die Qualität der Zeit für ein Vorhaben günstig ist. Das Horoskop ist ein sehr wichtiges Werkzeug und Hilfsmittel der Astrologie. Es zunächst ein Radix (lateinisch: die Wurzel) erstellt. Es handelt sich hierbei um ein Abbild des Himmels und ist die Grundlage für die Deutung eines Horoskops.

Das Horoskop zeigt den Himmel zum Zeitpunkt der Geburt und am Ort der Geburt. Dies erfolgt in Form eines kreisförmigen Diagramms, auf dem der Stand bestimmter Himmelskörper (die Planeten) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort festgehalten wird.

Im Horoskop sieht der Astrologe, welche Planeten und Achsen sich wo befanden zu einem bestimmten Zeitpunkt. Das Horoskop ist die Darstellung der astronomischen Himmelssituation zu einem bestimmten Zeitpunkt und von einem bestimmten Ort aus gesehen. Diese Darstellung zeigt die Stellung der Gestirne in ihrem Lauf durch den Tierkreis sowie ihre Positionen im Tageskreis der Sonne (Osten-Mittag-Westen), den sogenannten Häusern.

To The Top

Hypnose
Bei der Hypnose wird ein Zustand der hypnotischen Trance (tiefe Entspannung) erreicht. Der Begriff Hypnose stammt vom griechischen Wort Hypnos (Gott des Schlafes). Der Zustand der Hypnose ähnelt dem Zustand, den wir vor allem beim Einschlafen und Aufwachen oder von Tagträumen her kennen. Im hypnotischem Zustand ist die unbewusste Wahrnehmung stark erhöht und das Unbewusste dadurch sehr gut beeinflussbar. Die Kritikfähigkeit des Bewusstseins ist dabei erheblich reduziert. Dadurch werden bestimmte Phänomene verstärkt wahrgenommen und es können u.a. Änderungen des Bewusstseins bzw. des Unterbewusstseins und des Gedächtnisses leichter vorgenommen werden.

To The Top

Inkarnation
Inkarnation wird als "Fleischwerdung" bezeichnet. Bei einer Inkarnation handelt es sich somit um die Zeit, die eine Seele in Verbindung im Körper zubringt. Reinkarnation bedeutet dagegen die "Wiederfleischwerdung" also die Wiedergeburt in einem menschlichen Körper.

To The Top

Jnana Yoga
Jnana Yoga ist der philosophische Teil des Yoga und wird auch als Yoga des Wissens bezeichnet. Bei diesem Yoga geht es um das Streben nach Erkenntnissen in Bezug auf die letzte Wahrheit. Jnana Yoga stellt Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist wirklich? Was ist Glück? Im Jnana Yoga werden Karma und Reinkarnation erklärt und Meditationstechniken gegeben, um die Wahrheit in sich selbst intuitiv zu erfahren.

To The Top

Karma
Karma ist das kosmische Prinzip von Ursache und Wirkung. Karma kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Tat-Handlung". Jede Wirkung hat eine Ursache. Jede Aktion erzeugt eine bestimmte Energie, die mit gleicher Intensität zum Ausgangspunkt /zum Erzeuger zurückkehrt.

To The Top

Karma Yoga
Karma Yoga ist im Hinduismus "Yoga der Tat" und bedeutet Handeln. Karma Yoga lehrt, das Schicksal als Chance zu begreifen. Über Karma Yoga lernen wir Techniken, die es uns ermöglichen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Außerdem lernen wir jedem Teil unseres Lebens einen Sinn zu geben. Karma Yoga ist auch der Yoga des selbstlosen Dienstes. Karma Yoga hilft dabei, die Grenzen des eigenen Egos aufzulösen und sich eins mit allem was ist zu fühlen.

To The Top

Körperarbeit
Im Bereich der Körperarbeit gibt es sehr viele unterschiedliche Techniken. Alle Techniken beinhalten eine tiefe und einfühlsame und tiefgreifende Behandlung für Körper, Geist und Seele. Sie ermöglicht es uns, behutsam in unser Inneres einzutauchen und uns der Vielfalt der Empfindungen von Körper und Psyche zu öffnen. Dies erfolgt in einem Zustand der Entspannung und des Wohlbefindens. Körperarbeit führt in eine Welt der Linderung emotionaler und körperlicher Beschwerden und zu einer Veränderung geistiger Einstellungen.

Unser Körper ist der Spiegel und beste "Übersetzer" unserer Seele. Er zeigt uns, wo genau wir uns von uns entfernt haben oder wo wir aus dem Gleichgewicht geraten sind. Die Körperarbeit hilft uns dabei wieder zu gesunden und in Einklang mit unserer Mitte zu kommen. Als Therapieverfahren ist die Körperarbeit sehr erfolgreich, weil Sie sich auf allen Ebenen positiv auswirkt.

Körpertherapie ist grundsätzlich für jeden geeignet, der an der Entwicklung seiner Persönlichkeit arbeiten möchte, sich selbst und seines Körpers bewusster werden will, sich also weiterentfalten und tiefer erfahren will. Ebenso für alle, die psychosomatische Beschwerden haben.

To The Top

Kollektiv
Wird vom Kollektiv gesprochen, ist damit die gesamte Menschheit gemeint. Jeder einzelne Mensch hat Einfluss auf das Kollektiv. Es spiegelt u.a. die psychische Gefühlslage und Grundhaltung der Gesamtheit wieder. Wenn es eine Vielzahl von Menschen schlecht geht, sinkt das Schwingungsniveau des Kollektivs, was alle Menschen in gewisser Weise beeinflussen und herunterziehen kann. Jede Arbeit mit Licht, alle Formen von Bewusstseinsarbeit oder Veränderungen alter Programme und überholter Musterder wirken sich positiv aus und erhöhen die Schwingungen des Kollektivs. Durch das höhere Schwingungsniveau können wir leichter wachsen und uns entwickeln, weil unser tägliches Grundgefühl automatisch positiver ist.

To The Top

Kollektives Unbewusstes
Nach C.G. Jung handelt es sich bei dem kollektiven Unbewussten darum, dass wir vom Unterbewusstsein gewisse Urbilder erhalten, die nicht von uns persönlich stammen sondern einen kollektiven Ursprung haben also aus dem Kollektiv kommen. Bei diesen Urbildern handelt es sich um ständig widerholende Erfahrungen der Menschheit. Alles, was irgendwann einmal von der individuellen Psyche eines Menschen ausgedrückt wurde, wird zu einem Bestandteil der Kollektivs. Somit stammen aus dem Kollektiven Unbewussten nicht nur Urbilder sondern ebenfalls die damit verbundenen Gefühle und entsprechenden Schwingungen.

To The Top

kosmisches Gesetz - Universelles Gesetz
Universelle Gesetze sind Instrumente der Schöpfung und manifestieren das Göttliche. Die wichtigsten universellen (kosmischen) Gesetze sind:

To The Top

Gesetz der Analogie
Wie oben so auch unten oder wie im Innen so im Außen (wie im Himmel so auch auf Erden)

Kausalitätsgesetz
Nach dem Kausalitätsgesetz (Ursache und Wirkung) gilt, dass wir das ernten, was wir aussäen.

Gesetz der Resonanz
Das Gesetz der Resonanz besagt, dass wir das anziehen, was wir aussenden oder einfacher gesagt: Gleiches zieht Gleiches an. Siehe auch Geistige Gesetze

Kundalini Yoga
Bei diesem Yoga handelt es sich um Yoga der Energie. Kundalini Yoga beschreibt den Astralkörper mit seinen Chakras den sogenannten Energiezentren und Energiekanälen (Nadis). Im Kundalini Yoga gibt es Übungen, die den Astralkörper reinigen, dabei die Lebensenergie (Prana) stark erhöhen und die Chakras harmonisieren und gleichzeitig öffnen. Die machtvolle Kundalini-Energie erwacht entweder langsam allmählich oder spontan plötzlich. Das liegt ganz daran, wozu wir bereit sind und was wir zulassen können. Das Erwachen der Kundalini ist mit vielen sensationellen, überwältigenden, teils auch außersinnlichen Erfahrungen, einem starken Glücksgefühl, einer Erweiterung des Bewusstseins und der Entfaltung neuer Fähigkeiten verbunden.

To The Top

Lichtarbeiter - Lichtheilung
Lichtarbeiter arbeiten hauptsächlich in den spirituellen oberen Kanälen, mit göttlicher Energie. Das wichtigste Ziel einer Licht-Heilung ist eine intensive Öffnung zur Lichtebene, also zur göttlichen Kraft. Die Arbeit mit Licht fördert und unterstützt die Ganzheit, Harmonie, Heilung, Schwingungsanhebung und Entwicklung der Menschheit. Es gibt inzwischen viele Lichtarbeiter und Lichtgruppen die sich im Dienste des Lichtes gestellt haben und aktiv beim Umpolungsprozess mithelfen. Die bisherige Arbeit mit Licht hat bisher u.a. einen sehr großen Einfluss auf das Schwingungsniveau der Erde gehabt.

To The Top

Lichtebene - Einheit
Die Lichtebene ist das kosmische Zuhause aller Engel und aufgestiegener Meister. Sie alle sind wahre Lichtgestalten und erkennbar an ihrem Licht, ihrem Glanz und ihrer Feinstofflichkeit. Ihr ganzes Sein besteht aus der göttlichen allumfassenden Liebe und Ihr Denken und Handeln besteht aus Reinheit, Hingabe und der Annahme. Die Lichtwelt ist die Schöpfung allen Seins, die Einheit in der jedes Lebewesen seinen Ursprung und kosmisches Zuhause hat. Die göttliche Ebene ist eine Welt der Ordnung, in der alles auf das Wunderbarste geregelt ist. Die wichtigsten kosmischen Gesetze auf dieser Ebene sind die Bedingungslose Liebe und der freie Wille.

To The Top

Lichtheilung - Lichtarbeiter
Lichtarbeiter arbeiten hauptsächlich in den spirituellen oberen Kanälen, mit göttlicher Energie. Das wichtigste Ziel einer Licht-Heilung ist eine intensive Öffnung zur Lichtebene, also zur göttlichen Kraft. Die Arbeit mit Licht fördert und unterstützt die Ganzheit, Harmonie, Heilung, Schwingungsanhebung und Entwicklung der Menschheit. Es gibt inzwischen viele Lichtarbeiter und Lichtgruppen die sich im Dienste des Lichtes gestellt haben und aktiv beim Umpolungsprozess mithelfen. Die bisherige Arbeit mit Licht hat bisher u.a. einen sehr großen Einfluss auf das Schwingungsniveau der Erde gehabt.

To The Top

Lichtkörper-Prozess
Unter dem Lichtkörper-Prozess (auch Aufstiegsprozess genannt), ist die Spiritualisierung des Menschens zu verstehen. Er beinhaltet eine Reinigung auf allen Ebenen (Körper-Geist-Seele) sowie eine Frequenzerhöhung des physischen Körpers. Zurzeit befinden wir uns in einem Licht-Prozess der Veränderung und Bewusstseinserweiterung, der zurück zu dem Lichtkörper führt. Dieser Prozess wird in 12 Stufen untereilt, wobei die einzelnen Stufen sich jedoch immer überschneiden und ineinander übergehen.

Je mehr wir uns dem Aufstieg nähern, desto bewusster werden wir. Das beinhaltet, dass wir uns und alle unseren inneren Anteilen annehmen und einen inneren Heilungsprozess erleben. Das Lichtzeitalter, in das wir bereits eingetreten sind, und die damit verbundene höhere und feinere Energie, erfordert von uns eine Anpassung auf allen Ebenen (Körper-Geist-Seele). Je lichtvoller ein Körper ist, desto höher schwingt er, sodass sich dadurch weniger Krankheiten, Beschwerden, Alter oder Tod manifestieren können. Das bedeutet, dass durch den Lichtkörperprozess die Möglichkeit besteht, alterslos und unsterblich zu werden.

Durch die verschiedenen Toröffnungen hat sich die Erdenergie inzwischen derartig erhöht, dass wir Menschen ebenfalls aufgefordert sind, unsere Körper schwingungsmäßig anzugleichen. Wie wir diesen Prozess empfinden, hängt davon ab, wie weit wir bisher unser Bewusstsein geöffnet haben und ob wir bereit sind, die höheren Energien zuzulassen oder sie zu bekämpfen. Halten wir an alten überholten und einschränkenden oder herunterziehenden Mustern fest, findet ein unbewusster Kampf zwischen den unterschiedlichen Energien statt. Je mehr wir am Alten festhalten oder das Negative nähren, desto unangenehmer werden wir den Prozess empfinden.

To The Top

Lichtprozess - Aufstieg
Seit Ende 1980 befindet sich die Erde und dadurch auch wir Menschen in einem Lichtprozess. Dieser Lichtprozess wird auch "Aufstiegsprozess" genannt. Alle Menschen auf der ganzen Erde werden auf die höheren Energien vorbereitet. Jede Form von Schwingung wird dabei berücksichtigt. Gleich ob Mensch oder Tier, ob Pflanze, Baum, Mineral, alles was schwingt erhält diese Angleichung.

Auf diesem Planeten ist ein Zyklus abgeschlossen und ein neuer Prozess wird eingeleitet. Dadurch erhöht die Erde ihre Schwingungen. Die Energien werden sich stetig erhöhen und die ganze Erde wird in eine andere Dimension kommen. Der Wandel bringt eine höhere und feinere Einstimmung auf die universale Energie mit sich. Das Bewusstsein der Menschen wird sich dadurch ebenfalls völlig verändern. Es wird sich dahingehend verändern, dass Menschen zurück zu ihrer Liebe, zu ihrem Frieden und zu ihrer Harmonie finden.

Es wird neue Denkmuster geben, die keine zerstörerischen Energien mehr in sich tragen. Nur Liebe, Harmonie und Freude wird den Planeten Erde regieren. Auf diesen Lichtprozess werden die Erde und die Menschen seit Jahren von der Lichtebene vorbereitet. Durch diesen Lichtprozess bewegen wir uns immer mehr dem Licht zu, damit wir zusammen mit der Erde in die Licht-Einheit hineinwachsen können. Siehe auch Lichtkörperprozess

To The Top

Lichtstätten - Lichtkraftorte - Lichttempel
Die Lichtstätten sind Lichtkraftorte an denen das kosmische Urwissen unterrichtet wird. Ein Teil dieser Kraftorte befindet sich verborgen auf der Erde, die meisten Lichtstätten befinden sich jedoch im Ätherreich des Planeten. Die Lichtstätten wurden von der Großen Weißen Bruderschaft gegründet. Es handelt sich dabei keinesfalls um eine Sekte sondern um aufgestiegene Meister des Lichtes. Die Meister des Lichtes sind aufgestiegene Meister, die uns vorausgegangen sind. Sie nennen sich Meister, weil Sie zu Meistern Ihres Selbstes geworden sind. Sie sehen sich keinesfalls als "unsere Meister" an. Ihr Wissen, ihre Energien und ihr Licht stellen Sie Mutter Erde und dem kollektiven Bewusstsein zur Verfügung.

Die spirituellen Schulungen finden in den Lichtstätten statt. Jeder der bewusst mit Licht arbeiten möchte, wird von den Meistern des Lichtes willkommen gehalten. Gemeinsam mit den Aufgestiegenen Meistern erhalten wir durch diese Lichtschulungen die Möglichkeit, die kosmischen Gesetze des Zusammenwirkens von Körper, Geist und Seele zu erforschen. Über diese Schulungen aktivieren wir das spirituelle Urwissen in uns und lernen darüberhinaus das Wissen im Alltag anzuwenden. Die daraus resultierenden Erkenntnisse, Einsichten und Erfahrungen sind wichtige Wegweiser für unsere Entfaltung und Persönlichkeitsentwicklung. Diese spirituellen Lehren sind so alt wie die denkende Menschheit, ohne Dogmen und nur in Akzeptanz der Ideen, die für jedes Individuum von Wert sind. Dabei bleiben die eigene innere Wahrheit und der freie Wille immer unangetastet. Es liegt an jedem einzelnen selbst, sich all dieser Dinge wieder bewusst zu werden.

To The Top

Die 22 Lichtstätten - Lichtkraftorte

  • Tempel von Shamballa - Gautama
  • Tempel des Trostes - Maha Chohan
  • Tempel des Schutzes und der Kraft - Herkules
  • Tempel des Willen Gottes - El Morya
  • Tempel des erleuchteten Glaubens und Schutzes -Erzengel Michael
  • Tempel der Sonne - Kenich Ahan
  • Tempel der Weisheit und des Verständnisses - Kuthumi
  • Tempel der Erleuchtung -Gott und Göttin Meru
  • Tempel der Freiheit - Rowena
  • Der Aufstiegstempel - Serapis
  • Tempel der Auferstehung - Maria und Erzengel Gabriel
  • Tempel der Harmonie - La Morae
  • Tempel der Deva-Stärke und Ausgeglichenheit - Lemuel
  • Tempel der Weisheit und des erleuchteten Friedens - Himalaya
  • Tempel des siegreichen Vollbringens - Victory
  • Tempel der Präzipitation - Konfuzius
  • Tempel der Wahrheit - Hilarion
  • Tempel des Friedens - Surya
  • Tempel der Umwandlung und Weisheit - Kamakura
  • Tempel der Gnade - Kwan Yin
  • Tempel des violetten Feuers der Freiheit - Saint Germain
  • Tempel der Umwandlung - Erzengel Zadkiel

To The Top

Lichtwächter
Der Aufstieg zum Lichtwächter erfolgt über einen bestimmten Einweihungsweg. Alle, die den Einweihungsweg der vier Elemente gegangen sind, werden von der Lichtebene als Lichtwächter angesehen. Alle Lichtwächter arbeiten Hand in Hand mit der Lichtebene, den Erzengel, den Engeln und den aufgestiegenen Meistern. Lichtwächter sind aktive Licht-Helfer und arbeiten gemeinsam mit der Lichtebene zusammen.

To The Top

Lichtwesen
Lichtwesen sind körperlose, feinstoffliche Wesen, die aus höher schwingender Energie bestehen. Sie können von sensitiven, medialen Menschen wahrgenommen werden.

Die geistigen Lichtwesen auch Engel oder Schutzengel genannt, sind Hüter, Botschafter und Vermittler. Sie verbinden den Himmel und die Erde. Sie überwachen und beschützen das gesamte Universum.

To The Top

Magersucht (Anorexia nervosa)
Bei der Magersucht sind das Selbstbild und Körperempfinden gestört. Die Betroffenen empfinden sich dick, obwohl sie ein erhebliches Untergewicht haben. Der Gewichtsverlust wird zum Lebensinhalt und bestimmt das gesamte Denken und Handeln. Häufig ist Magersucht gepaart mit hohem Leistungsdenken auf verschiedenen Ebenen des Lebens. Betroffen von der Magersucht sind häufig Mädchen und junge Frauen, aber auch immer häufiger Jungen und junge Männer.

To The Top

Massage
Massage wird u.a. zur Erhaltung der Gesundheit, der körperlichen Fitness und für das Wohlbefinden angewandt. In der Physiotherapie werden Massagen für die Lockerung von Muskelverspannungen angewandt. Eine gute Massage bewirkt einen Entspannungszustand von Körper, Geist und Seele, welcher normalerweise aus der Meditation bekannt ist. Der Klient liegt auf einer speziellen Massageliege oder auf einem harten Untergrund. Im Bereich der Körperarbeit helfen Massage Gefühlsblockaden aufzulösen.

Es gibt verschiedene Massagen mit unterschiedlichen Techniken des Knetens, Streichelns, Drückens u.v.m. Zur Massage wird gewöhnlich ein Massageöl benutzt. Die klassische Methode dabei ist die Behandlung der Haut und der Muskulatur an der Stelle wo massiert wird. Andere Massageformen machen sich die Reflexbögen zu nutze und können so auch Leiden der Organe behandeln. Es wird dabei nicht die "kranke Stelle" behandelt, sondern lediglich der Bereich, der das kranke Organ repräsentiert. Bei der energetischen Massage wird zudem auch mit dem Energiekörper gearbeitet. Durch eine Massage lösen sich körperliche Spannungen, dadurch wird Energie freigesetzt. Diese freiwerdende Energie wird bei einer energetischen Massage entsprechend "kanalisiert".

Jede professionelle Massage beinhaltet eine Berührung in Respekt und Achtsamkeit, mit dem Ziel die Lebenskraft und die Selbstannahme zu stärken. Ebenso, Verhärtungen zu lösen bzw. geschmeidig zu machen und die aufgestauten Energien in Fluss zu bringen.

To The Top

Meditation
Meditation ist eine Technik der Gedanken- und Geisteskontrolle, um in einen Zustand der Stille und Leere zu kommen. Meditation ruft nicht nur ein Gefühl der Ruhe und des Friedens hervor, sondern bringt uns auch in den Kontakt zu unserer eigenen Mitte und zu unserem wahren Sein. In allen Weltreligionen werden Meditationstechniken beschrieben, wie z.B. im Buddhismus, Hinduismus, Islam und Christentum. In westlichen Ländern wird die Mediation häufig zur Stressbewältigung und zur Entspannung eingesetzt.

To The Top

Meditationsform (klassisch)
Die klassische Meditationsform ist der Lotussitz oder der Schneidersitz (evtl. mit Hilfe einer kleinen Sitzbank). Hier ist die Haltung das Wichtigste und zwar, eine gerade Wirbelsäule vom Steißbein bis zum Schädel. So als wenn ein Band den Kopf gerade hält und die Wirbelsäule hochzieht, dabei sind die einzelnen Wirbel wie bei einer Perlenkette aneinander gereiht. Die Schultern sind dabei entspannt und leicht gerundet. Durch diese Haltung der Schultern entspannt sich der Brustkorb.

Die Augen sind leicht geöffnet und nicht geschlossen. Dies hat den Vorteil, dass gleichzeitig der Lebermeridian angeregt wird. Sind die Augen geschlossen, regt es den Geist zu inneren Bildern an, sind sie zu weit geöffnet, lenken einen schnell äußeren Eindruck ab. Die Zunge wird leicht gegen den Gaumen gedrückt, hinter die obere Zahnreihe. Dadurch wird die Speicheldrüse Funktion angeregt, die eine positive Wirkung auf den Körper hat. Die Atmung sollte so weich wie möglich sein. Die Luft wird durch die Nase eingezogen, und durch die Nase wieder herausgelassen. Die Konzentration liegt auf den Atem. Mit jedem Einatmen liegt der Fokus auf Entspannung und mit der Ausatmung auf das Loslassen. Wichtig dabei ist, den natürlichen Lauf des Atems zu verfolgen.

Am Besten ist es, wenn die Meditation ohne eine Erwartungserhaltung gemacht wird. Ebenso wichtig ist es, die Gedanken und die inneren Dialoge keine Bedeutung und Beachtung zu geben, sondern sie einfach vorüberziehen zu lassen.

To The Top

Meister des Lichtes - Aufgestiegene Meister
Die Meister des Lichtes sind aufgestiegene Meister, die uns vorausgegangen sind. Die meisten von Ihnen haben selber auf der Erde gelebt und in den vielen Inkarnationen eine Stufe erreicht, von der sie aufsteigen konnten. Sie wurden erleuchtet, gottgleich und somit fähig, ihre Bewusstheit auszudehnen und sich von der materiellen Welt zu befreien. Sie waren fähig, sich selbst und die Welt um sich herum zu verändern und Wunder zu bewirken. Die Meister des Lichtes haben eine spirituelle Stufe erreicht, auf der es keine Begrenzungen, kein Gut oder Böse und auch keine Form oder Zeit gibt. Sie müssen auch nicht mehr auf die Erde zurückkehren, um weiter wachsen zu können. Sie nennen sich Meister, weil Sie zu Meistern Ihres Selbstes geworden sind. Sie sehen sich keinesfalls als "unsere Meister" an. Ihre Energien und ihr Licht stellen Sie Mutter Erde und unserem kollektiven Bewusstsein zur Verfügung. Die meisten von Ihnen sind gleichzeitig spirituelle Lehrer, denn sie stellen Ihr Wissen in den Lichttempeln bzw. Lichtstätten zur Verfügung und unterrichten dort Ihre Lichtschüler.

To The Top

Zu den Meistern des Lichtes gehören:
El Morya, Konfuzius, Rowena, Serapis Bey, Hilarion, Lady Nada, St. Germain, Maha Cohan, Sananda, Kuthumi, Maitreya, Sanat Kumara, Laotse, Sokrates, Kwan Yin, Paracelsus, Mutter Maria, Ling, Djwal Khul, Kamakura, Victory, Pallas Athene, Portia. Auch die Erzengel sind den einzelnen Strahlen zugeordnet und arbeiten gemeinsam mit den Mitgliedern der Großen Weißen Bruderschaft.

To The Top

mentales Sportprogramm
Bei dem mentalen Sportprogramm wird die gewünschte Sportart im Geiste durchgeführt, ohne den Körper wirklich zu bewegen. Das geht folgendermaßen: Als erstes wird eine Sportart ausgesucht, die einem Spaß bringen könnte. Mit geschlossenen Augen stellt sich derjenige dann vor, dass er die Sportart machen würde. Es werden hierbei alle Sinne mit einbezogen, sodass der Körper tatsächlich glaubt, dass er diese Bewegung machen würde.

Das mentale Sportprogramm kann für Bewegungsmuffel sehr hilfreich sein. Es regt den Geist an, verhilft zu einem guten Körperkontakt und bei richtiger Anwendung fühlt sich auch der Körper sogar bewegt. Vor allem wird der innere Wunsch nach mehr (richtiger) Bewegung durch dieses Training angeregt. Nach einiger Zeit stellt sich automatisch ein natürlicher Bewegungsdrang ein. Diese Form ist somit eine sehr gute Brücke bzw. gute Vorbereitung, um den Körper wieder mehr in Schwung zu bringen.

Anmerkung: Das mentale Sportprogramm ersetz keinen richtigen Sport, es dient lediglich zur Unterstützung für Menschen, die sich ansonsten überhaupt nicht bewegen würden oder es aufgrund von körperlichen Einschränkungen nicht können.

To The Top

Persönlichkeitsanteile
Persönlichkeitsanteile sind u.a. Rollen, die wir im Alltag spielen. Jeder Mensch verfügt über eine große Anzahl von Persönlichkeitsanteilen. Die klassischen Anteile sind: der Weibliche- der Männliche- der Kindliche- und der Schatten-Anteil. Darüberhinaus gibt es endlose Anteile, wie z.B. der Mütterliche, Väterliche, Trotz, Verständnisvolle, Machtvolle, Träumer, Sensible, Intellektuelle usw.

Die unterschiedlichen Anteile können im Negativen und im Positiven wirken. Auch wenn es oft anders aussieht, sind alle Persönlichkeitsanteil auf unserer Seite und arbeiten FÜR uns bzw. wollen uns schützen. Daher kann eine bewusste und aktive Zusammenarbeit mit unseren Persönlichkeitsanteilen überaus hilfreich und sehr effektiv sein.

Interessant ist es auch herauszufinden, wie sich alle Persönlichkeitsanteile untereinander verstehen und miteinander auskommen. Solange wir unsere Anteile oder sich die Persönlichkeitsanteile untereinander bekämpfen, sind wir innerlich unzufrieden, unausgeglichen und außerhalb unserer Mitte. Es ist sehr ratsam, als erstes das persönliche innere Theater mit all seinen Darstellern kennenzulernen und Freundschaft mit ihnen zu schließen. Jeder Anteil verfügt über eine bestimmte Kraft und Qualität, die wir für unser Leben und unsere Entwicklung sehr gut nutzen können. Daher ist es wichtig, alle Persönlichkeitsanteile zu integrieren, ihren Nutzen und gute Absicht zu erkennen und nur die Aufgabenverteilung von negativen Anteilen entsprechend verändern.

To The Top

Polarität
Die Polarität besagt, dass alles auf der Erde zwei Aspekte, zwei Pole hat, also ein Paar von Gegensätzen mit unterschiedlichen Graden zwischen zwei Extremen ist. Auf der Erde hat somit immer alles zwei Seiten. Wo Licht ist, gibt es auch Schatten bzw. Dunkles und wo das Gute ist, gibt es auch das Böse bzw. das Schlechte. Ohne das Positive kann das Negative nicht existieren. Ohne Licht gibt es keinen Schatten usw.

To The Top

Raja Yoga
Diese Form des Yogas gehört zu den vier klassischen Formen des Yogas. Der Begriff Raja bedeutet "König-Herrscher" Bei dieser Form des Yogas wird die Herrschaft über den Geist angestrebt und beinhaltet daher verschiedene Techniken des mentalen Trainings und der Meditation. Raja Yoga erklärt, wie der menschliche Geist funktioniert, und wie wir ihn beherrschen können. Übungen des Raja Yoga umfassen Affirmation, Visualisierung, Achtsamkeit, Selbstbeobachtung und die verschiedensten Meditationstechniken.

To The Top

Reinkarnation
Reinkarnation bedeutet die "Wiederfleischwerdung" also die Wiedergeburt in einem menschlichen Körper.

To The Top

Schattenanteile
Bei den Schattenanteilen handelt es sich meistens um Eigenschaften oder Anteile, die wir nicht an uns mögen. Daher verdrängen wir sie lieber. Diese Anteile sind dennoch vorhanden und führen meistens ein "unbewusstes" Eigenleben. Unsere Schattenanteile erkennen wir am besten im Außen bei anderen Menschen. Alles wir bei anderen Menschen ablehnen, bekämpfen, kritisieren oder worüber wir uns aufregen und empören, sind wertvolle Hinweise zu unseren eigenen schattigen Anteilen. Auch spiegeln sich die Schattenanteile in Glaubensvorstellungen, in Illusionen und Ängsten, in Widerständen und in Krankheiten, oder in immer wiederkehrenden Situationen und Themen wieder.

Hinter den meisten Schattenanteilen verbergen sich häufig unsere wahren Schätze. Solange wir unsere Schattenanteile nicht lernen zu akzeptieren, leben wir nur einen Teil von uns, also halbseitig. Nehmen wir unsere Schattenanteile nicht an, ist keine wirkliche Veränderung möglich. Um wieder Ganz zu werden, gilt es diese Anteile wieder zu vereinen. Sich mit seinem Schatten auseinander zu setzen ist eine Herausforderung, die sich auf allen Ebenen lohnt, denn wir erfahren dadurch Mitgefühl, ganzheitliche Heilung und Befreiung.

To The Top

Schutzengel
Schutzengel sind Lichtwesen, die uns im Leben zur Seite stehen und uns bei unseren persönlichen Lebensphasen unterstützen. Jeder Mensch hat seine persönlichen Schutzengel, die ihn begleiten, unterstützen und beschützen. Ob wir sie bewusst wahrnehmen oder nicht, liegt daran, was wir zulassen können. Schutzengel sowie alle anderen Licht-Engelwesen drängen sich niemals auf und treten nur bewusst mit uns in Kontakt, wenn wir es wünschen. Sie respektieren immer unseren freien Willen. Jeder, der es möchte, kann in direkten Kontakt mit seinen Schutzengeln treten. Siehe auch Engel und Lichtwesen

To The Top

Seele
Die Seele ist unser göttlicher Wesenskern, unveränderlich und ewig. Die Seele ist Bindeglied zwischen unserem Ich-Bewusstsein also dem Geist und unserem physischem Körper. Sie ist nicht unstofflich wie der Geist, aber auch nicht so derb-materiell wie unser Körper. Die Seele ist das kosmische Element in uns, nämlich das, was die Vergänglichkeit alles Irdischen überdauert. Die Seele will unabhängig, auf welcher Ebene sie sich befindet - wachsen sich entwickeln und sich entfalten. Um das zu können, werden auf der irdischen Ebene Situationen, Menschen und Herausforderungen angezogen, an denen wir über uns hinauswachsen können.

Indem wir uns unsere heutigen Wünsche anschauen, können wir erkennen, an welcher Qualität unsere Seele momentan wachsen will. Wünschen wir uns z.B. mehr Geld, dann ist zu prüfen, welchen Zustand wir dadurch erreichen möchten. Wollen wir mehr Sicherheit oder mehr Unabhängigkeit über das Geld erhalten, so haben wir diese Qualitäten zunächst in uns zu entwickeln.

To The Top

Sternentaler
Hinter den Sternentalern verstecken sich Begriffe, die Auskunft über unbewusste Speicherungen geben. Es werden hierfür verschiedene Begriffe verwendet, wie z.B. Rucksack, Tor, Zauberer, Kirsche, Lehrer. Zum Beispiel bedeutet der Rucksack unter anderem, dass derjenige vor seinem Glück davonläuft, der sich mit vielen Dingen belastet und viele Dinge zu schwer nimmt. In der 'Durchbreche-den-Kreis' Methode werden die Sternentaler mit einbezogen, um unbewusste Speicherungen herauszufinden.

To The Top

Spiritualität
Spiritualität bedeutet: lateinisch: spiritus = Geist, Hauch. Es bedeutet, sich für die geistige Welt zu öffnen und mit ihr zu kommunizieren. Das beinhaltet, eine stetige Erweiterung des eigenen Bewusstseins, mit dem Ziel sein wahres göttliches Ich zu leben. Am Anfang der Spiritualität steht das Erkennen, welchen Sinn das Leben hat und wie die eigene Lebensaufgabe aussieht. Sich für einen spirituellen Weg zu entscheiden bedeutet: bewusst und ganzheitlich zu leben und auf allen Ebenen das gesamte eigene Potential zu entdecken und zu nutzen. Den spirituellen Weg zu gehen, setzt zudem voraus, dass das geistige Wissen auch im Alltag angewandt und gelebt wird.

To The Top

Sylvia Reifegerste
Spirituelle Lehrerin, psycholog. Bewusstseins- und Motivations-Trainerin, Channel und Autorin für United-Spirit-Center. Hat mit Hilfe der geistigen Ebene sehr wirkungsvolle energetische Heilmetoden- und neue Bewusstseins-Methoden entwickelt, die schnell, einfach und unkompliziert sind. mehr zu Sylvia Reifegerste

To The Top

Stoffwechsel
Der Stoffwechsel oder auch Metabolismus bezeichnet die Gesamtheit aller biochemischen Reaktionen des Körpers, die der Aufnahme, Verarbeitung, Umwandlung und Ausscheidung von Stoffen dienen. Dazu zählen neben der Einatmung von Luft auch Nahrungsaufnahme, -Verbrennung und -Ausscheidung.

To The Top

Tiersymbolik
In der Tiersymbolik werden die Eigenschaften von Tieren aufgeführt, die wir auf uns Menschen übertragen können. Jedes Tier hat somit eine individuelle Botschaft für uns. Wenn jemand bestimmte Tiere nicht mag oder sich sogar ekelt, gibt das nähere Hinweise dazu, welche Seite oder Eigenschaften er bei sich selbst nicht annehmen kann. In der 'Durchbreche-den-Kreis' Methode wird die Tiersymbolik mit einbezogen, um unbewusste Speicherungen herauszufinden.

To The Top

Toröffnungen - 11:11
Eine Toröffnung ist eine Öffnung interdimensionaler Sternentore, damit die universellen kosmischen Lichtenergien stärker auf die Erde fließen und hier verankert werden können. Die Toröffnungen werden auch mit 11:11 bezeichnet. Es handelt dabei um einen Erinnerungscode oder Weckruf. Im Januar 1992 ist die erste von 11 geplanten Toröffnungen in Ägypten und in Neuseeland initiiert worden. Seit dem fanden 8 Toraktivierungen statt, die letzte große Toröffnung (die 8. Teil 1) war am 01.01.2008 auf Mallorca. Das Tor wurde durch Erzengel Uriel geöffnet. Die nächste Toröffnung (die 8. Teil 2) findet am 05.06.2009 in Peru am Titicacasee (Bolivien) statt. Auf Bali in Indonesien, findet am 25.10.2010 die 9. Toröffnung statt. Insgesamt wird es 11 Toröffnungen geben.

Zum Zeitpunkt der Toröffnung finden sich aus der ganzen Welt an bestimmten Brennpunkten viele Lichtgruppen zusammen, um die höheren kosmischen Energien auf der Erde zu verankern. Über die Toröffnungen und die höheren Schwingungen, erleichtern uns den Aufstiegsprozess und somit den Weg zurück zur Einheit und ins Licht. Mit der höheren Energie können wir wieder mit der allumfassenden göttlichen Liebe verschmelzen und uns mit der göttlichen Essenz verbinden.

To The Top

Transite
Die Übergänge der laufenden Planeten über die Positionen der Geburtsplaneten heißen Transite. Ein Geburtshoroskop spiegelt die Himmelskonstellationen zum Zeitpunkt und vom Ort der Geburt aus betrachtet wider. Die Planeten im Himmel bewegen sich jedoch weiter und bilden immer neue Winkel (Transite) zu den Planeten des Geburtshoroskopes. Transite sagen uns, welche Lebensthemen zu einem bestimmten Zeitpunkt besonders wichtig sind. Da die Bahnen der Planeten aus der Sicht der Erde sehr viel komplexer sind als der Lauf der Sonne durch den Tierkreis, sind Zeitpunkt und Dauer der Wirksamkeit der Transite sehr unterschiedlich. Transite der schnell laufenden Planeten sagen zum Beispiel etwas über Herausforderungen, Stimmungen, Gelegenheiten und Gesundheit an, die relativ kurzfristig sind und schnell vorbei gehen. Die langsameren Transite beschreiben Entwicklungszyklen, die viel länger dauern, wie z.B. bestimmte Lektionen oder Lernerfahrungen, Krisen oder Phasen von Unsicherheit bzw. Sicherheit usw.

Über Transite kann u.a. abgeschätzt werden, ob der Augenblick für ein bestimmtes Vorhaben zu einem festgelegten Zeitpunkt günstig ist. Diese Form der Astrologie wird gerne benutzt, wenn es darum geht, die günstigste Zeit für wichtige Ereignisse zu berechnen, wie zum Beispiel für ein geschäftliches Unternehmen, den Kauf eines Hauses oder einer Eheschließung.

To The Top

Trauma
Trauma kommt aus dem Griechischen und bedeutet: Wunde. In der Medizin bedeutet ein Trauma eine Schädigung des Körpers, wie z.B. eine Wunde oder eine Verletzung. In der Psychologie dagegen wird von einem Trauma gesprochen, wenn die Seele verletzt wurde und die Folge hiervon bestimmte Symptome und Verhaltensweisen sind.

Ein Trauma wird meistens über ein Ereignis hervorgerufen, dass als besonders heftig erlebt oder wahrgenommen wurde. Meistens werden diese Situationen als Bedrohung empfunden. Die Gründe die ein Trauma auslösen können sind quasi unbegrenzt. Die Schwere eines Traumas hängt nicht von dem Ereignis selber ab, sondern davon, inwieweit sich die Person von dem Ereignis betroffen fühlt.

Bedrohliche oder Schockzustände, sind für die meisten Menschen nur sehr schwer auszuhalten. Als Folge davon beginnt die Person - meistens unbewusst - Lösungsmöglichkeiten zu finden. Sie versucht Erklärungen zu finden, zu vergessen und ähnliche Situationen oder bestimmte Personen zu meiden. Erinnerungen, Gefühle an heftige Erlebnisse werden dissoziiert als abgespalten, vergessen oder verdrängt. Diese Form bringt jedoch keine wirkliche Lösung, denn ein vergessenes oder verdrängtes Trauma bleibt. Die Erinnerungen drängen sich in Träumen oder beim Erleben ähnlicher Situationen plötzlich wieder ins Bewusstsein und rufen Ängste oder bedrohliche Gefühle hervor. Das Leben wird dadurch belastet und beschwert, sodass die Lebensenergie nicht frei fließen kann.

Es gibt viele Möglichkeiten an Traumata zu arbeiten und sich erfolgreich von ihnen zu lösen. Eine sehr schnelle und überaus wirksame Methode ist die 'Durchbreche-den-Kreis' Methode. Siehe auch Urtrauma

To The Top

Trauma-Catcher
Eine von Sylvia Reifegerste entwickelte Methode, die in kürzester Zeit das Ur-Trauma (1.Kindheitstrauma) aktiviert, mit dem Ziel es loszulassen und den Heilungsprozess einleiten zu können. Es gibt den aktiven und den passiven Trauma-Catcher. Im aktiven Trauma-Catcher wird die Person in die Kindheit zu der Situation zurückgeführt, in der das Trauma stattgefunden hat. Über Kopfhörer werden Geräusche und andere Signale ausgesendet, die die Person sanft, dennoch gezielt und völlig bewusst an ihre Urverletzung führt. Es gibt zwei Trauma Catcher, den aktiven und den passiven die innerhalb der 'Durchbreche-den-Kreis' Methode angewandt werden. Der aktive Trauma-Catcher wird zurzeit nur in Seminaren eingesetzt. Im passiven Trauma-Catcher wird vom psycholog. Bewusstseinstrainer das Urtrauma ausgearbeitet. Sämtliche Informationen zum Trauma erhält die Person dabei während der Sitzung.

To The Top

Traumdeutung
In nahezu allen Kulturen auf der Erde gilt Traumdeutung als Schlüssel zum innersten Selbst, denn sie spiegeln den Zustand unserer Seele wieder. Jeder Mensch träumt, ob ihm das nun bewusst ist oder nicht. Kein Mensch kann ohne Träume leben. Die Bilder in den Träumen sind fast immer verschlüsselt. Die Seele sucht Ersatzbilder, die oft mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben und bedient sich der sogenannten "Traumsprache", die jeder - genauso wie eine Fremdsprache - erlernen kann. Häufig werden Träume als Unsinn abgetan, weil die Handlung als diffus oder wir erlebt wird. Dabei können die Botschaften dieser Träume gerade besonders aufschlussreich sein. Die Traumsprache zu erlernen ist faszinierend und spannend zugleich. Sie ist ein Weg zu unseren innersten Wünschen, Bedürfnissen, Ängsten und Geheimnissen. Sie führt uns zurück zu unserer eigenen Wahrheit und hilft uns dabei uns und auch andere Menschen besser zu verstehen.

To The Top

Traumsprache - Traumsymbolik
Grundsätzlich kommen die Träume von der unbewussten und der überwussten Ebene. Dabei sind die Traumbilder fast immer verschlüsselt. Die Seele sucht Ersatzbilder, die oft mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben und bedient sich der sogenannten "Traumsprache", die jeder - genauso wie eine Fremdsprache - erlernen kann. Die Verschlüsselung der Träume ist ein göttlicher Schutz. Unbewusste Menschen würden überfordert sein, wenn die Träume konkret ihre Lebenssituation aufzeigen würden. Jeder hat es selber in der Hand, ob er seine Träume lieber als Schäume ansehen will oder aber die Traumwelt nutzen möchte, um mehr über sich und sein Verborgenes zu erfahren. Die Traumkraft drängt sich niemals auf und wartet darauf, dass wir uns ihr bewusst zuwenden.

To The Top

Universelles Gesetz - kosmisches Gesetz
Universelle Gesetze sind Instrumente der Schöpfung und manifestieren das Göttliche. Die wichtigsten universellen (kosmischen) Gesetze sind:

To The Top

Gesetz der Analogie
Wie oben so auch unten oder wie im Innen so im Außen (wie im Himmel so auch auf Erden)

To The Top

Kausalitätsgesetz
Nach dem Kausalitätsgesetz (Ursache und Wirkung) gilt, dass wir das ernten, was wir aussäen.

To The Top

Gesetz der Resonanz
Das Gesetz der Resonanz besagt, dass wir das anziehen, was wir aussenden oder einfacher gesagt: Gleiches zieht Gleiches an. Siehe auch Geistige Gesetze

To The Top

universelle Liebe
Die universelle Liebe ist die göttliche, allumfassende und bedingungslose Liebe. Sie ist ewig, unendlich, bejahend, annehmend und grenzenlos. Gott ist Liebe und Liebe ist Gott.

To The Top

Unterbewusstsein (Unbewusste)
Das Unterbewusstsein speichert alles ab, was wir je erlebt haben und sorgt für viele Abläufe, die wir im Laufe des Tages oder in der Nacht automatisch machen. Wir atmen automatisch, auch wenn wir schlafen oder sparzieren gehen. Diese, sowie tausende andere Abläufe sind in unserem Unterbewusstsein gespeichert und werden von dort aus automatisch gesteuert, ohne dass es uns wirklich bewusst ist.

Alles was wir erlebt und über unsere Sinnesorgane aufgenommen haben, wird in unserem Unterbewusstsein abgespeichert. Wie bei einem Computer wird alles auf eine Festplatte abgespeichert und kann somit jederzeit dort auch wieder abgerufen werden. Dabei unterscheidet das Unterbewusstsein nicht, welche Dinge auf die Festplatte gespeichert werden und welche nicht. Wenn wir auf die Welt kommen, ist die Festplatte fast leer. Es sind allerdings bereits Erinnerungen aus Vorleben abgespeichert. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um ungelöste Muster, Lebensaufgaben und Dinge, die wir in früheren Leben nicht oder nur teilweise aufgelöst haben. Natürlich befinden sich auf der Festplatte auch alle Erinnerungen, die die Seele jemals in allen Vorleben gemacht hat. Diese Erinnerungen können bis zu 100.000 Jahre zurückreichen.

Das Unterbewusstsein oder auch das Unbewusste unterliegt somit der nicht bewussten Wahrnehmung. Das bedeutet, die unbewussten gespeicherten Erinnerungen liegen unterhalb der Bewusstseinsschwelle. Mit Hilfe der 'Durchbreche-den-Kreis' Methode, Unterbewusstseinsführungen, Rückführungen, Träume, Kartenlegen, Hypnose oder anderen Hilfsmittel können die unbewussten Anteile ans Licht geholt werden.

To The Top

Urtrauma - Kindheitstrauma
Jeder Mensch trägt ein Urtrauma in sich. Die Trennung aus der Licht-Einheit in die Dualität, ist für jede Seele mit einem "Schock" verbunden. Dieser Ur-Schmerz wird von den meisten als innere Einsamkeit oder Zerrissenheit empfunden. Es handelt sich dabei um den Schmerz, der uns klein und ohnmächtig hat werden lassen und der uns veranlasst hat, all unsere Gaben und Fähigkeiten, mit denen wir auf der Erde inkarniert haben, zu vergessen oder zu verdrängen.

Bevor wir inkarnieren, gehen wir davon aus, dass wir alle Gaben, mit denen wir auf die Erde zurückkehren, nutzen können, um unser Karma aufzuarbeiten und um unserer neuen Lebensaufgabe folgen zu können. Bereits im Mutterleib und spätestens nach unserer Ankunft auf der Erde erfahren wir, dass wir es mit völlig neuen Begebenheiten zu tun haben und werden mit der vollen Härte der Polarität konfrontiert. Es ist vergleichbar mit dem Fall aus dem Paradies. Durch die Urverletzung fühlt sich jeder Mensch in dem "so sein wie er ist", auf der Erde abgelehnt. Wir verlieren unser Vertrauen in unsere Gaben und glauben, dass wir "anders" sein müssen, um auf der Erde bestehen zu können. Dadurch zweifeln und misstrauen wir uns immer mehr und empfinden uns als minderwertig, unwillkommen, unerwünscht oder unangebracht.

Das Ankommen auf der Erde ist fast immer mit einem Trauma verbunden und damit, dass wir uns von unseren Gaben entfernen und zunächst im Negativpol der Gabe leben.

Weitere Traumata folgen, denn wir erleiden als Baby und während unseres weiteren Lebens weiterhin Situationen, die uns unter Schock setzen und traumatisieren. Jede Angst vor Einsamkeit, Schmerzen des Verlustes oder das Vermissen von Zärtlichkeit, Liebe oder von Anerkennung können schmerzhafte und starke Empfindungen auslösen. Das gleiche gilt auch, wenn das Kind von einem ZUVIEL an Liebe erdrückt, überrollt oder eingeengt wird. Solche Erlebnisse hinterlassen emotionale Spuren und prägen die Kinderseele entsprechend.

Das Unterbewusstsein zeichnet alle diese schmerzhaften Empfindungen auf und entwickelt Verhaltensmuster und Programme, die vor weiteren Schmerzen und Verletzungen schützen sollen. Kommen wir in die Nähe des zuerst erlebten Schmerzes, laufen diese Programme/Muster unbewusst ab und wir reagieren entsprechend, unabhängig davon, wie alt wir sind.

Diese Programme und Muster schützen uns zwar vor weiteren Schmerzen, leider schützen sie uns aber auch davor, unsere wahren Fähigkeiten zu leben und unserer Lebensaufgabe zu folgen. Daher ist es überaus wichtig, sich die Urverletzung bewusst zu machen und herauszufinden, welche Gaben, Fähigkeiten verhindert werden und welche Ziele oder Wünsche dadurch nicht realisiert werden können.

To The Top

Wassermannzeitalter
Das Wassermannzeitalter (auch Neues oder goldenes Zeitalter genannt) ist in der Astrologie ein Zeitraum von ca. 2.150 Jahren, der durch das Sternbild des Wassermanns definiert wird. Der 21. März gilt als astrologischer Jahresbeginn und markiert die kosmische Uhr der Erde. Seit der Geburt Christus befindet sich die Erde im Zeitalter der Fische. Im Augenblick findet gerade ein Übergang statt. Die Sonne bewegt sich von den Fischen in das Zeichen des Wassermanns. Der genaue Zeitpunkt dieses Übergangs ist umstritten. Neue astronomische Berechnungen gehen davon aus, dass erst in 340 oder gar 600 Jahren das neue Sternzeichen erreicht wird. Viele sind dagegen der Meinung, dass der Übergang bereits vollzogen ist, bzw. sehr bald zum Abschluss kommt und ein neues Zeitalter einleitet.

Das Wassermannzeitalter steht damit in direkten Gegensatz zu den Fischen, wo Anpassungsfähigkeit und Zusammenhalt eine wichtige Rolle spielten. Wassermann ist ein Luftzeichen und steht für schnelle und tiefgreifende Veränderungen. Flexibilität, Individualität, Fortschritt, Freiheit des Geistes und Idealismus sind sein Markenzeichen. Der Teamgeist des Wassermannzeitalters wird sich nicht nur in Forschung und Wissenschaft massiv auswirken, der neue Zeitgeist wird auch die gesamte Menschheit erfassen. Das Wassermannzeitalter fördert eine weltweite Vernetzung und Globalisierung. Es schafft die Basis, um die Probleme der Menschheit weltweit gemeinsam anzugehen und beschleunigt den Lichtprozess.

To The Top

Yoga
Yoga ist eine fantastische Methode, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Yoga bedeutet wörtlich übersetzt: "Einheit". Über Yoga erreichen wir wieder eine Verbindung mit unserem wahren Selbst. Es gibt im Yoga verschiedene Wege. Um ein ganzheitliches Yoga zu erreichen, empfehlen die heutigen Yoga-Meister eine Kombination verschiedener Yoga-Wege. Welche Kombination und welche Form des Yogas gewählt werden, liegt am persönlichen Geschmack bzw. an den einzelnen Bedürfnissen.

Hatha Yoga entwickelt den physischen Körper, Kundalini Yoga den Energiekörper, Bhakti Yoga den Gefühlskörper, Raja Yoga die Psyche, Jnana Yoga den Intellekt und die Intuition und Karma Yoga hilft uns, alles ins tägliche Leben zu integrieren.

Yoga ist somit ein ganzheitliches, umfassendes System. Jeder kann dabei herausfinden, welcher Yoga Weg am Hilfreichsten ist. Das Schöne am Yoga ist, dass es nicht darauf ankommt etwas leisten zu müssen. Yoga gibt uns einfach den Raum für Veränderungen.

Yoga ist für die Menschen, die Lust haben sich und ihren Körper zu entdecken, zu spüren und zu entfalten. Ebenso ist Yoga für Personen, die im Leben etwas "bewegen" möchten, das Neue wagen wollen, sich selbst vertrauen möchten und bei sich ankommen wollen.

To The Top



Übrigens:
So finden Sie uns bei Google:
So finden Sie uns bei Google
So finden Sie uns bei Google
So finden Sie uns bei Google


Die meisten der hier vorgestellten Dienstleistungen und Angebote wurden von Sylvia Reifegerste entwickelt und erstmals 2008 hier veröffentlicht, mit dem Ziel, den neuen Zeitgeist und den Bewusstseinswandel zu unterstützen. Die Mitarbeiterinnen des United-Spirit-Center-Teams wurden von ihr ausgebildet und arbeiten mit den hier vorgestellten Methoden. Sylvia Reifegerste verstarb im Juli 2016 mit fast 62 Jahren. Wir danken diesem besonderen Menschen für diese großartige Hinterlassenschaft. Das United-Spirit-Center-Team wird ihre Arbeit in ihrem Sinne weiter führen und in die Welt hinaus tragen.